Zurück | Back

Forenbereich

Forum durchsuchen

Forum Kommentare

Kommentar zu Sozialdezernentin und Stadtkämmerer setzen auf teureren Monopolis

Es ist sehr schade, dass die Stadt Ffm überhaupt die Behindertenfahrten ausschreibt. Jedes Unternehmen, dass die Voraussetzungen erfüllt (Fahrzeuge, Personal, etc. betreffend) sollte die Fahrten durchführen dürfen. Die Höhe der Bezahlung wird von der Stadt festgesetzt. Wer damit einverstanden ist führt die Fahrten durch, wer nicht, der lässt's.
Der Kunde kann sich dann aussuchen, von wem er sich chauffieren lässt und von wem nicht. Das wäre eine Form des Wettbewerbs wie er derzeit auch bei den Taxen in Ffm bei den Berta-Fahrten stattfindet. Das funktioniert ziemlich gut: jeder fährt mit dem Fahrer oder der Zentrale, die er für den/die beste/n hält.
Fahrer, die keine Berta-Fahrten durchführen möchten, lassen es eben. Mit denen möchte sowieso keiner der Karteninhaber fahren. Gute Fahrer haben ihren Kundenstamm und brauchen auch keine Zertifizierung, da die Kunden die gebotene Qualität doch wohl besser als jedes Zertifizierungsinstitut beurteilen können. Es ist meist nicht das schöne neue Auto mit der tollen Klimaanlage, dass die wahre Qualität ausmacht. Es ist vielmehr der Fahrer und sein Verhalten dem Kunden gegenüber, was den Kunden dazu bringt, einen Fahrer oder Fahrdienst gut zu bewerten und so auch des öfteren zu nutzen!

Dies mögen die hier schreibenden und lesenden "Forumisten" in aller Ruhe überdenken.

Nun Kommentare zu einigen Kommentaren:

@korrekturleser: unsportlich ist nicht das Forum, sondern die jeweiligen Kommentatoren, Sie übrigens eingeschlossen, wenn Sie radio-X als unsachlichen Dachbodenfunk schmähen.
Wenn man so viele Rechtschreibe- und Ausdrucksfehler macht wie Sie, sollte man sich besser nicht "Korrekturleser" nennen.

@BAHA: klar werden die Berta-Fahrten nicht ausgeschrieben, sie sind ja frei vergeben an jeden, der sich mit den Bedingungen einverstanden erklärt.
Taxis sind übrigens sehr wohl zertifiziert: als Taxis nämlich nach BOKraft, nach StVO, nach StVZO, nach Taxenordnung der Stadt Frankfurt uvm. Ohne diese Zertifizierungen wären es schlicht und einfach keine Taxis. Auch die Fahrer sind zertifiziert: sie haben einen Personenbeförderungsschein und eine Ortskenntnisprüfung. Dies beinhaltet auch eine fünfjährlich wiederkehrende ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung.

@Eveline Sonnabend: die Ausschreibung lief europaweit und der derzeitige Gewinner kommt nicht aus Frankfurt sondern ist ein bundesweit tätiger Konzern.
Der Kuchen ist leider nicht groß genug sondern sehr klein und deswegen darf er nicht an einen einzigen Anbieter fallen!

@Sachkunde: es ist doch die Gewerbesteuer und nicht die Einkommenssteuer die direkt an die Stadt geht. So war es jedenfalls bisher und ich glaube nicht, dass sich daran in letzter Zeit etwas geändert hat.
Warum sollte der CeBeeF in die Beiträge des Forums eingreifen? Das wäre Zensur und würde der Lächerlichkeit nicht entgegenwirken.

@Hans-J. Pfitzner: Bitte lesen Sie Ihre Kommentare noch mal durch, bevor Sie sie abschicken. Sie sind oft unverständlich und provozieren Urteile, wie das von "Korrekturleser".

Gruß

alt-zivi

jeder 31.5.2010 21:41:50 [8558 Hits]

Sie müssen sich einloggen um einen Beitrag schreiben zu können.


URL:
.

xxnoxx_zaehler