Zurück | Back

Forenbereich

Forum durchsuchen

Forum Diskussionsseite

Meine Onlinepetition via Change.Org auf Facebook geteilt

Ich heiße Raimund Barkam, bin 47 Jahre alt und arbeite seit März 2001 in einer Behindertenwerkstatt (ISM-Industrieservice Münsterland) im Bereich Verpackung und Elektromontage.

Bei der Fa. ISM handelt es sich um ein Zweigunternehmen von der Westfalenfleiß gGmbH.

Von der Sozialleiterin erfuhr ich einmal, daß ich kein Arbeitnehmer, sondern Beschäftigter sei, da ich ja anstelle eines Arbeitsvertrages einen Werkstattvertrag unterschrieben habe.

Somit greifen für mich auch keinerlei Arbeitnehmerrechte.

In den Medien hört und liest man immer öfter den Begriff "INKLUSION". Mit diesem Begriff wird die "Teilhabe Behinderter am Leben Nichtbehinderter" beschrieben.
Gilt dieses auch umgekehrt, als "Teilhabe Nichtbehinderter am Leben Behinderter"?
Falls ja, so würde ich mir wünschen, daß dieses auch für Gewerkschaften gilt, damit diese dann auch "Teilhaben an der Arbeitsplatzgestaltung der Beschäftigten nehmen können"

Seit September 1995 bin ich in der Gewerkschaft.

Auf Change.Org (einer Onlinepetitionsplattform) habe ich daher folgende Petition;

"Ausweitung der Machtbefugnisse der Gewerkschaften und Mindestlohn in den WfBM"

gestartet.

12 Unterschriften habe ich bereits. 88 fehlen mir noch.

Mit freundlichen Grüßen

Raimund Barkam, Münster, den 09.10.2013

Raimund Barkam 9.10.2013 7:43:39 [6724 Hits]

Sie müssen sich einloggen um einen Beitrag schreiben zu können.


URL:
.

xxnoxx_zaehler