Zurück | Back

Hauptinhalt

Fehlende barrierefreie U-Bahn-Stationen


U-Bahn-Station
Frankfurt a.M. (CeBeeF) An der U-Bahn-Station "Eschenheimer Tor" sollen zwei Aufzüge zum Jahreswechsel 2017/18 in Betrieb genommen werden, gibt die Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) bekannt.

Für die Station "Westend" laufen noch die Planungen, da sich hier die Standort- und auch die damit verbundene Technikfrage "schwierig gestalten", so die VGF. "Nicht im Programm waren die oberirdischen Stationen 'Römerstadt' und 'Niddapark', beide entlang der U1 nach Ginnheim. Auch hier laufen Planungen, die Stationen mit Aufzügen nachzurüsten", heißt es seitens der Stadt.

Nach eigenen Angaben erneuert die VGF auch fortlaufend ihre Fahrtreppen zu den U-Bahn-Stationen. Im Jahr 2017 sollen neun Treppen in den Stationen "Südbahnhof", "Seckbacher Landstraße" und "Westend" modernisiert werden.

20.07.2017 - 13:16


URL:
.

xxnoxx_zaehler